Checkliste für einen erfolgreichen Webauftritt

Web Check

Navigation/Benutzerführung

  • Auf jeder Seite ist ein Rücksprungbutton zur Homepage vorhanden
  • Das Logo ist anklickbar und führt zur Startseite
  • Die Zahl der Kategorien ist 7 ± 2
  • Die wichtigsten Inhalte sollte man mit maximal drei Klicks erreichen können
  • In der Hauptnavigation (1.Stufe) sollten die Begriffe einzeilig sein
  • Ein Navigationsbegriff in der Hauptnavigation ist kurz und prägnant und besteht nach Möglichkeit aus einem Begriff
  • Es sollten keine Sonderzeichen verwendet werden ( &, +, / etc.)
  • Navigationsbegriffe müssen aussagekräftig und verständlich sein (keine Abkürzungen)
  • Navigationsbegriffe sind in der Sprache des Benutzers abzufassen
  • Die Navigationsstruktur muss nachvollziehbar sein. Sie sollte stringent durchgehalten werden.
  • Es ist festzulegen, für welche Fälle es extra Fenster gibt, z.B. bei externen Links
  • Jede Seite hat einen Seitentitel

Inhalt und Informationsdarstellung

  • Inhalte müssen aktuell sein
  • Keinen Ticker verwenden
  • Ansprechpartner nennen
  • Auf jeder Seite sollte klar erkennbar sein, wofür sie steht und was vermittelt werden soll
  • Verständliche Texte verfassen, von "Nichtfachleuten" gegenlesen lassen
  • Verständliche Benennungen und Abkürzungen, ggf. ein Glossar anbieten
  • Kein Baustellen-Schild, kein „Under construction“, keine leeren Seiten o.ä., zugriffsbeschränkte Seiten nur dort wo wirklich notwendig und mit Hinweis und Ansprechpartner versehen. Besucher nicht auf etwas neugierig machen, was sie dann gar nicht nutzen dürfen.
  • PDF-Dokumente sollten nur ergänzend (zum Ausdrucken) angeboten werden, die Information sollte nach Möglichkeit auch als HTML-Seite zur Verfügung stehen (ggf. bei umfassenden Dokumenten zumindest in Kurzform)

Homepage

  • Auswahlmöglichkeit Deutsch oder Englisch
  • Aufbau: Titel, Navigation, ggf. Grafik(en); niemals eine Grafik allein
  • Unsere Leistungen / Unser Angebot / Services ist ein wichtiger Inhalt
  • Überblick, Inhaltsverzeichnis, Mitarbeiter, Ansprechpartner sind wünschenswert
  • News sollten vorhanden sein
  • Die Homepage sollte nach Möglichkeit nicht mehr als 2 mal Bildschirmhöhe haben
    Unterseiten können maximal 3 mal Bildschirmhöhe haben
  • Es sollte ersichtlich sein, worum es geht
  • Ein Ansprechpartner sollte leicht ersichtlich sein

Service-Funktionen

  • Liste neu eingestellter Seiten
  • Suche
  • Archiv
  • Index
  • Glossar
  • Newsletter bzw. RSS Feed anbieten

Links

  • Links müssen auf ihre Gültigkeit hin regelmäßig, am besten automatisch überprüft werden
  • Links bestehen aus einem Begriff oder aus wenigen Worten, sie gehen über eine Zeile, brechen also nicht um
  • Links ins Internet sind als solche zu kennzeichnen
  • Links auf andere Dateiformate als html sind als solche zu kennzeichnen
  • „Klicken Sie hier“-Links werden nicht verwendet, da sie keine Aussage und Unterscheidungskraft haben
  • Alle Links sollten einen "titel"-Tag aufweisen

Design

  • Die beliebtesten Seiten sollten gut plaziert und schnell erreichbar sein
  • Bilder und Text sollen in angemessenem Verhältnis stehen
  • Die optimale Fenstergröße ist 1024 x 768
  • Hintergrundgrafiken sind nicht zu verwenden
  • Bilder sollen möglichst gute Qualität aufweisen
  • Bilder sollten eine gemeinsame "Richtung" aufweisen, was die Farb- und Formgebung betrifft
    Aus Bilderdatenbanken zusammengewürfelte Bildgemenge sehen nach Patchwork aus
  • Bilder sollen mit erläuterndem Text auf eine Seite passen, ohne dass man scrollen muss
  • Animierte GIFs werden nicht verwendet
  • Es wird schwarze, serifenlose Schrift ohne Unterstreichung, ohne Kursivstellung verwendet

Kategorien

  • Die Kategorien auf der Homepage bilden die Hauptnavigation, die sich durch die gesamte Internetpräsenz zieht. Sie müssen daher unabhängig vom jeweiligen Kontext unmittelbar klar und verständlich sein
  • Man erkennt intuitiv, was sich hinter einer Kategorie verbirgt (verbergen könnte)
  • Die wichtigsten Kategorien sollten auch zuerst plaziert werden
  • Sie sollten die Interessen eines großen Benutzerkreises abdecken
  • Die Kategorien sollten nach Möglichkeit ohne große Überlappung das gesamte Angebot abdecken
  • Die Kategorien sollten symmetrisch aufgebaut sein, d.h. das dahinter liegende Informationsangebot sollte jeweils ungefähr den gleichen Umfang haben (gleichgewichtiger Baum)
  • Die Begriffe sollten sich voneinander unterscheiden
  • Es sollen keine redundanten Begriffe verwendet werden
  • Die Kategorien sollen eine starke Aussagekraft haben
    Die Kategorie "Allgemeines" für alles nicht Einordenbare ist zu vermeiden
  • Kategorien lassen sich nach folgenden Aspekten bilden:
    Objekte z.B. Produkte, Unternehmen, Angebote
    Aktivitäten z.B. Kaufen, Forschen, Lernen, Planen, Testen, Reisen
    Benutzergruppen z.B. Investoren, Kunden, Journalisten, Anwender
    Metaphern-orientiert z.B. Marktplatz, Schwarzes Brett, Cafe, Büro, Shop
    Problemorientiert z.B. FAQ
  • Zusätzlich angebotene alternative Zugangswege erleichtern den Zugriff für bestimmte Benutzergruppen
    z.B. für Experten schneller Zugriff über Sitemap oder Linkliste
    oder für Kunden einen Bereich "my Webseite" mit individueller Konfiguration
    bzw. Zugänge für PDA, Smartphone oder Handys
  • Für neue Benutzer „Neu hier“, Tour anbieten
  • Beliebte, häufig genutzte Seiten „TOP-Ten-Seiten in diesem Monat“, häufig verwendete Keywords in der Suche sind ergänzend zu den Hauptkategorien auf jeder Seite (mindestens auf der Homepage) Service-Kategorien anzubieten z.B. Suche, Sitemap, Kontakt, Anfahrt, Glossar, Feedback, Hilfe, A-Z, Favoriten

Technische Anforderungen

  • Barrierefrei - sodaß auch Menschen mit Behinderungen die Webseite "lesen" können
  • Jede Seite individuelle Beschreibung und MetaTags
  • Robots.txt vorhanden
  • Bei mehrsprachigen Seiten automatische Sprachauswahl
  • Die Seitennamen sollten sprechend sein und mit dem Content der jeweiligen Seite korrelieren
  • Gerade bei Contentmanagementsystemen (dynamischen Seiten) ist zu vermeiden, dass kryptische Adressen verwendet werden. (z.B. index.php?nid=234&sid=345&content=inhalt)
  • Keine Tabellen für Layout verwenden
  • Links haben einen Titel Tag
  • Bilder haben einen Alt und einen Titel Tag
  • Die Schriftgröße wird relativ eingestellt, so daß der User die Schriftgröße über seine Browsereinstellungen selber ändern kann
  • Bei dynamischen Seiten automatische Sitmap und automatisches Archiv
  • keinen sichtbaren Besucherzähler
  • Flash nicht als Designelemente verwenden
  • Keine Hintergrundmusik, die automatisch startet
  • Seite muß auch bedienbar sein, wenn die Javascriptfunktion im Browser deaktiviert ist
  • Seite muß auch bedienbar und verständlich sein, wenn das Anzeigen von Bildern ausgeschaltet ist
  • Audio oder Video Daten in verschiedenen Formaten und für verschiedene Downloadgeschwindigkeiten anbieten
  • Bei Downloadangeboten ab 100kb die Dateigröße mit angeben. Noch besser: Die Downloadzeit für verschiedene Geschwindigkeiten angeben
  • Frames vermeiden
  • html/xhtml Code ist valide nach dem W3C Standard

Suchmaschinenfreundlichkeit

  • Jeder Seite die passenden Schlüsselworte zuordenen
  • Im Inhalt auf die Schüsselwortdichte im Content achten (auch zuviel kann schaden)
  • Auf Verhältnis externe Links zu internen Links achten
  • Bei URL's auf Verzeichnisse verzichten (www.meinedomaine.de/allgemein/daten.html)
  • Auf automatischen Anmeldeservice verzichten (kostenloser Eintrag in 2000 Suchmaschinen)

Webseitenmarketing

  • Bei Linktausch auf passende Seite achten
  • Addwords bzw. Textanzeigen schalten
  • Bei Schlüsselworten auf Markenrechte und Wettbewerbsrecht achten
  • Bei URL's auf Verzeichnisse verzichten (www.meinedomaine.de/allgemein/daten.html)
  • Benefits anbieten, die zu viralem verbreiten anregen
  • Community anregen und unterstützen


Büro & Verkauf | Partner | Startseite | Kontakt | Archiv | Impressum | News | Rechtliche Hinweise | Analyse | Sitemap
competence4u | Telefon: +49 9075 70 20 001 | Fax: +49 9075 70 27 48 | Mail: info@competence4u.com